Unsere
Leistungen

ABFALL­KONDITIONIERUNG UND ENTSORGUNG

KONDITIONIERUNG

Für einen unserer Auftraggeber im Rhein-Main-Gebiet haben wir eine Konditionierungsanlage entwickelt, die in verschiedenen Stationen die Bearbeitung, Sortierung und Homogenisierung von radioaktiv kontaminierten, mineralischen Reststoffen ermöglicht.

Die Anlage wurde in einem temporären Kontroll­bereich betrieben.
Mit 4-5 Mitarbeitern konnten so ca. 2.500 Fässer innerhalb von 15 Monaten bearbeitet werden.

Das Ergebnis war eine erhebliche, ca. 50 %ige Reduzierung der alpha-konta­minierten minera­lischen Rest­stoffe durch den Betrieb unserer innovativen Konditionierungs­anlage.

Große Teile der Anlage konnten dekontaminiert werden und stehen somit auch für neue Projekte zur Verfügung.

Wenn Sie Fragen zur Anlage und zu ihren Einsatzmöglichkeiten haben können Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

ENTSORGUNG

  • Herstellung endlagerfähiger Gebinde, wie z.B. Konrad-Container Typ IV oder 200 Liter Reststofffässer
  • Konditionierung von radioaktiven Anlagenabfällen vor Ort
  • Sortieren, Brechen und Aktivitätsbestimmung mit einer sat.-Anlage
  • Umfüllen und Beproben von mineralischen radioaktiven Reststoffen
  • Homogenisierung radioaktiver Reststoffe/Bodenaushub
  • Schreddern von kontaminierten mineralischen Reststoffen
  • Stellen und Betreiben von Fassmessanlagen

DEKONTAMINATION

  • Dekontarbeiten per Hand oder mit Maschineneinsatz
  • Dekontamination von hochkontaminierten Rohrleitungen
  • Gestellung von Dekont-/Strahlenschutzpersonal
  • Einsatz von mobilen Hochdruck-Strahlanlagen zum Strahlen mittels Stahlkies/Korund

INGENIEUR­DIENSTLEISTUNGEN

Mit einem Erfahrungsschatz aus zahlreichen Projekten in Kerntechnischen Anlagen und erfahrenen Mitarbeitern ist die sat. Kerntechnik in der Lage, auch komplexe und schwierige Aufgaben zu lösen.

Schon die Konzeption eines Projektes ent­scheidet über den Erfolg und wir sind uns dieser Verantwortung bewusst.

UNSERE LEISTUNGEN

  • Konzepte/Beratung
  • Erstellung von Rückbaukonzepten für Kerntechnische Anlagen
  • Projektleitung und Steuerung der Arbeiten
  • Einholen von Angeboten und Preisgestaltung
  • Beratung bei Planung und Rückbau
  • Beratung in Entsorgungsfragen

RÜCKBAU UND ENTKERNUNG

  • Entkernung und Dekontamination kompletter Heißer Zellentrakte
  • Dekontamination, Entkernung und Abbruch kompletter Standorte
  • Abbruch von Gebäuden, Schreddern und Verbringen bzw. Entsorgung des Abbruchmaterials
  • Komplette Entkernung und Rückbau
  • Abbruch, Schreddern und Verbringen von Gebäuden

Hier sehen Sie ein Beispiel eines Konzeptes für eine schlüsselfertige Gesamt­projekt­ab­wicklung im Bereich Rückbau:

STRAHLENSCHUTZ

ZULASSUNGEN UND QUALIFIKATIONEN

  • Genehmigung nach § 25 StrlSchG
  • Strahlenschutzverantwortlicher nach § 69 StrlSchG: Herr Frank Ambos
  • Strahlenschutzbeauftragte nach § 70 StrlSchG: Herr Hansjürgen Durchholz, Herr Stefan Friedrich und Herr Jörg Schubert mit Zulassung zur Durchführung interner Strahlenschutzunterweisungen

STRAHLENSCHUTZ­INGENIEURLEISTUNGEN

  • Strahlenschutzspezifische Konzepterstellung unter Beachtung des Atom- und Strahlenschutzrechtes während der Planungs- und Ausführungsphase
  • Erstellung von Genehmigungsplanung

PERSONALGESTELLUNG STRAHLENSCHUTZPERSONAL

  • Praktischer Strahlenschutz
  • Strahlenschutzspezifische Konditionierung von Reststoffen
  • Strahlenschutzbetreuung für die Vorbereitung von Nukleartransporten